PayEye-Scanner für die Erfassung von Kreditorenrechnungen

Seit Sommer 2020 liegt immer mehr Schweizer Rechnungen ein neuer Einzahlungsschein mit einem QR-Code zur einfachen Dateneingabe bei.


Unter den verschiedenen Barcodelesern, die QR-Codes lesen können, bietet die Firma Crealogix das Gerät PayEye an. Dieses Lesegerät kann (wie seine Mitbewerber) mit der Software Office Maker Business verwendet werden, um die Erfassung Ihrer Kreditorenrechnungen zu beschleunigen.


Der Scanner arbeitet mit einer "PayEye"-Software zusammen, die von der Crealogix-Website heruntergeladen und auf Ihrem Arbeitsplatz (Mac oder PC unter Windows) installiert werden muss. Beim ersten Start wird ein Assistent angezeigt, um einige grundlegende Parameter zu definieren:

  • Software-Sprache

  • Verbindungsart mit dem Scanner : USB, Bluetooth oder Wi-Fi (USB ist die einfachste Lösung)

  • Finanzsoftware : wählen Sie Office Maker Business aus

Prüfen Sie Ihre Einstellungen, indem Sie einen QR-Code im Testcenter einscannen.


Bemerkungen

  • Die Software PayEye muss unbedingt vor dem Einlesen von QR-Codes gestartet werden, sonst wird kein Code übertragen.

  • Der Konfigurationsdialog kann jederzeit über das kleine "PayEye"-Menü in der Mac-Menüleiste oder in der Windows-Taskleiste aufgerufen werden. Zum Lesen von Barcodes für Office Maker Business muss dieser Dialog geschlossen sein, sonst wird kein Code übertragen.

  • Für den optimalen Betrieb benötigen Sie mindestens die Version 1.3.4 (Windows) bzw. 1.2.4 (macOS) der PayEye-Software und die Version 7.0r18 von Office Maker Business.

  • Eine Crealogix-Supportseite enthält Dokumentation (allgemeine Verwendung, Tipps und Tricks) sowohl für Windows als auch für Mac. Sie können sich gerne darauf beziehen.

  • Sollten Sie Probleme mit Ihrem PayEye-Leser haben, wenden Sie sich bitte an den technischen Support von Crealogix und nicht an Micro Consulting.



Archiv