Neue Mac mit Apple Silicon-Prozessor

Im Herbst 2020 begann Apple mit der Umstellung auf Apple Silicon-Prozessoren. Als erster Prozessor der Apple Silicon Linie zeichnet sich der M1 durch ein noch nie dagewesenes Verhältnis von "Rechenleistung zu Stromverbrauch" aus: Einfach ausgedrückt, ein extrem schneller Prozessor, der gleichzeitig sehr energieeffizient ist, was ihn zu einem idealen Kandidaten für kompakte Computer wie Laptops macht.


Die ersten Mac Modelle, die auf den Markt kamen, waren Consumer-Laptops: MacBook Air, MacBook Pro 13" und der Mac mini.


Im April 2021 wurde der neue iMac mit 24-Zoll-Bildschirm - ebenfalls auf Basis des Apple M1-Prozessors - vorgestellt. Das neue Gerät bietet eine konkurrenzlose Bildschirmdicke, erfrischende Farben, ein verbessertes Audio- und Webcam-System und eine erstaunliche Arbeitsgeschwindigkeit.


Weitere Macs auf Basis von Apple Silicon werden für den Herbst erwartet, wobei die Umstellung des Lineups wahrscheinlich im Sommer 2022 abgeschlossen sein wird.


Dank der Rosetta 2 Technologie laufen Programme, die für Intel Prozessoren entwickelt wurden, auf Apple Silicon Prozessoren, einige sogar schneller als auf Intel Prozessoren. In diesem Zusammenhang kann die Software Office Maker 7 ohne Probleme auf den neuen Macs installiert werden. Native Versionen für Apple Silicon Prozessoren sind geplant.


Wenn Sie planen, Ihre Computer aufzurüsten, empfehlen wir auf jeden Fall einen Mac mit einem Apple Silicon Prozessor.




Archiv